Sabudana Kheer – Indischer Tapioca Pudding

Aus der riesigen Vielfalt, die die asiatische Küche zu bieten hat, ist mir die indische Küche am allerliebsten.  Nach einem Besuch in meinem indischen Lieblingsrestaurant habe ich trotz guter Vorsätze immer das Gefühl, dass ich danach wochenlang nichts mehr essen kann.  Den meisten meiner Freunde geht es allerdings genauso, ich denke das liegt daran, dass man etwas Indisches nicht mal schnell zuhause kocht, und deshalb das Gefühl hat, man muss so viel wie möglich mitnehmen.    Und dennoch macht man’s jedesmal wieder, denn so oft geht man halt nicht zum Inder.

Gestern hab ich mich zum zweiten Mal selbst an Indisch versucht – man könnte auch sagen an der indischen Küche vergriffen :-) – und das Ergebnis konnte sich sehen lassen.  Mein Favorit war der Nachtisch, Indischer Tapioca Pudding.  Das Rezept dazu stammt von der englischsprachigen Website ecurry, die meisten etwas komplizierteren Gerichte sind hier mit Schritt-für-Schritt Anleitungen in Bildern versehen, was sehr hilfreich ist.

Dieses Dessert ist relativ schnell hergestellt und kann gut im Voraus vorbereitet werden.  Besonders wichtig, wenn man sich für die anderen Gänge etwas Aufwendigeres ausgesucht hat…

Tapioca Pudding mit Safran & Nüssen

250 g Tapioca Perlen
750 ml Vollmilch
125 g Zucker
grosse Prise Safranfäden
4 – 5 grüne Kardamomkapseln
5 EL Mandelscheiben
Mandelscheiben oder gehackte Pistazien zum Verzieren

(3 Portionen)

Vorab gleich eine Amerkung zu den Zutaten:
Die Milchmenge kann nach Geschmack variiert werden – weniger Milch ergibt eine noch dickere, festere Konsistenz.  Wer lactosefrei lebt, kann Mandelmilch verwenden.
Die Mandelscheiben heissen auf der Packung offiziell “gehobelte Mandeln”.
Zum Verzieren kann eigentlich jede Nuss- oder Fruchtart nach Belieben verwendet werden.  Ich habe mich wegen des Farbtupfers für Granatapfelkerne entschieden.

Kardamomsamen aus den Kapseln lösen und zusammen mit dem Safran mörsern.  Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten.

Die Tapioca Perlen waschen und für 5 – 8 Minuten in kaltem Wasser einweichen, dann das Wasser abschütten und die Perlen 15 – 20 Minuten beiseitestellen.  Die Perlen plustern sich leicht auf und trocknen.

In einem Topf mit beschichtetem Boden die Milch bei schwacher bis mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren langsam erhitzen, damit die Milch nicht am Boden ansetzt.  Sobald die Milch anfängt zu köcheln, Kardamom und Safran zufügen.

Milch etwa 15 Minuten köcheln, dabei weiter ständig rühren.  Die getoasteten Mandeln und die Tapioca Perlen zugeben und mit der Milch kochen, bis die Perlen aufgeplustert und weich sind – sollte nicht länger als 5 Minuten dauern.  Die Perlen werden etwas grösser und durchsichtiger.

Den Zucker zugeben und so lange weiterköcheln, bis sich der Zucker aufgelöst hat.  Herdplatte abschalten und die Masse abkühlen lassen.  Den Pudding bis zum Servieren kaltstellen.  Vor dem Servieren mit Nüssen und/oder Früchten garnieren.

Rezept zum Download als pdf

About these ads

2 comments on “Sabudana Kheer – Indischer Tapioca Pudding

  1. Soma says:

    I love the color! I wish I had photgraphed mine after it sat and turned yellow. This actually is the traditional color! Thanks for trying out and posting.

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s