Krautsalat mit Bacon & Ranch Dressing

Krautsalat ist einer meiner Lieblingssalate, allerdings mache ich ihn sehr selten.  Der Grund dafür ist, dass der Salat meiner Mutter immer besser schmeckt, also lade ich mich lieber da ein…

Als ich aber diese Woche kleine Spitzkrautköpfe im Laden sah, fiel mir ein, dass da in meinem Versuchsrezepte Ordner noch was war, das ich ausprobieren wollte.  In einem englischen Post hatte ich über Krautsalat mit Bacon und Ranch Dressing gelesen.  Ich mag alles drei davon, wäre aber nie im Leben darauf gekommen, Krautsalat mit Ranch Dressing zu kombinieren.  In dem Post wurde auch gekauftes Ranch Dressing benutzt, aber ich habe ein Rezept für selbstgemachtes von einer Freundin, das ich leider auch viel zu selten mache.

Ranch Dressing 01

Bacon, also Frühstücksspeck, gibt es ja bei uns meistens als dünne lange Scheiben.  Allerdings habe ich gerade entdeckt, dass es jetzt auch Bacon „englische Art“ gibt.  Das sind breitere Scheiben, die auch etwas dicker sind, von daher gehen sie in diesem Salat nicht so unter wie die dünnen Bacon Scheiben.  Wem Bacon zu dezent ist, der kann natürlich auch Speck verwenden.

Ranch Dressing 02

Ranch Dressing
4 EL Mayonnaise aus dem Glas (light)
150 g Naturjoghurt
125 ml Buttermilch
½ Bund Schnittlauch, geschnitten
2 TL geriebene Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe, gepresst
Salz
Pfeffer

Salat
Weisskraut
Bacon

Ranch Dressing 03

Alle Dressing-Zutaten gut vermengen, vor allem darauf achten, dass die Mayonnaise gut untergerührt ist und keine Klümpchen bildet.

Kraut hobeln.  Bacon in der Pfanne anbraten.  Hier kann man etwas Butter zugeben, muss aber nicht sein;  kommt auch ganz auf die verwendete Pfanne an.

Bacon unter das Kraut mischen und Dressing drübergeben.

Ranch Dressing 04

Als ich das Ranch Dressing Rezept zum ersten Mal gemacht habe, hab ich mich gefragt, ob das wirklich sein muss, dass die Zwiebel gerieben ist.  Ja – es muss sein!  Es macht wirklich einen Unterschied, denn man bekommt dadurch einen dezenten Zwiebelgeschmack, ohne auf Zwiebelstücke zu beissen.  Der kleine Aufwand lohnt sich also.  [Es kommt hier auch auf die Reibe an, die man benutzt – eine Reibe mit zu kleinen Löchern ist mühsam und es kommt eigentlich nur Saft dabei raus.]

Zur Konsistenz des Dressings:  wer es dünnflüssiger haben möchte, gibt mehr Joghurt zu, wer es dickflüssiger mag, gibt mehr Mayonnaise zu.

Das Dressing lässt sich sehr gut im Voraus vorbereiten und hält etwa eine Woche im Kühlschrank.

Ranch Dressing 05

Advertisements

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s