Chili Marmelade

Vor ziemlich genau einem Jahr kaufte ich mir bei einer Auslandsreise am Flughafen die Zeitschrift Jamie, Jamie Oliver’s Kochmagazin. (Diese Ausgabe von damals gibt es übrigens gerade als September/Oktober Ausgabe in deutscher Sprache im Zeitschriftenhandel!) Ich hatte mir gleich ein paar Sachen markiert, und beschlossen, diese Chili Marmelade (Chilli Jam) auszuprobieren.

Also ein paar Freunde zum Dinner eingeladen. Der Tag fing damit an, dass mir meine – gottseidank leere – Kaffeetasse aus der Hand fiel und zersprang. Na ja, konnte ja nur noch besser werden.

Die Chili Marmelade sollte es mit Mini Lauch Quiches als Vorspeise geben. Fünf Minuten vor Ende der Backzeit der Quiches bemerkte ich, dass der Backofen sich verabschiedet hatte. Durch die Restwärme hat es die Quiches dann aber noch durchgebacken.

Das Problem war, dass der Hauptgang auch in den Backofen musste. Also schnell umdisponiert, die Auflaufform mit dem Hauptgang auf die Herdplatte gestellt. Da tat es plötzlich einen Knall – es hatte die Form auf der Herdplatte zerrissen, genau durch die Mitte, da sie nur für den Backofen geeignet war. Die Sauce begann sich auf dem heissen Kochfeld auszubreiten. Auch dieser Gang konnte gerettet werden. Alles in einen Topf umgeschichtet, Hauptgang war hervorragend.

Was auch hervorragend war, war diese Chili Marmelade. Die hatte ich schon am Vorabend gemacht, somit war sie von sämtlichen unsäglichen Kleinkatastrophen dieses Tages verschont geblieben.

Falls jemand mit der Beschreibung Chili Marmelade nicht viel anfangen kann – ich finde Chili Chutney oder Relish passt eigentlich besser. Wer beim Lesen der Zutaten vor den 8 Chilischoten zurückschreckt – keine Angst, diese Marmelade ist zwar leicht scharf (soll sie ja auch sein, sonst bräuchten wir kein Chili), aber durch das Einkochen mit dem Zucker bekommt das Ganze eine süssliche Note anstatt einer rabiaten Schärfe.

Noch eine Bemerkung zur Zu- und Vorbereitung: es sind nur wenige Zutaten, aber die ganze Schnippelei nimmt mehr Zeit in Anspruch als man auf den ersten Blick vermutet, also lieber etwas mehr einplanen.

Chili Marmelade

Olivenöl
2 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
8 rote Chilies
400 g Kirsch-/Cocktailtomaten
4 TL braunen Zucker
Saft von 4 Limetten

Zwiebeln halbieren und in feine Ringe schneiden, Knoblauch in Scheiben schneiden, Chilischoten entkernen (Gummihandschuhe tragen!) und in feine Ringe schneiden, Tomaten halbieren.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch 10 Minuten schmoren. Die Chilies, Tomaten, den Zucker und den Limettensaft zugeben und so lange köcheln, bis alles zu einer dicklichen Sauce eingekocht ist. [Das Einkochen dauert etwa 45 Minuten.]

Schmeckt zu Quiche, Käse, Gegrilltem und kaltem Braten. Die Chili Marmelade hält sich im Kühlschrank einige Wochen. Ein letzter Tip: unbedingt probieren, solange die Marmelade noch warm ist!

Advertisements

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s