Tomaten & Bacon Risotto

Man kann ja – leider auch unbemerkt – ganz schön viel Zeit im Internet verbringen, vor allem beim Food Blog Surfen. Allerdings kann man gerade dabei auch tolle Sachen entdecken, schöne neue Blogs, schöne Food Fotografie, und natürlich auch Rezeptinspirationen.

Letzte Woche besuchte ich mal wieder die BBC Good Food Seite und klickte mich so von einem Link zum andern. Dann begegnete mir ein “schnelles Tomatenrisotto”. Zubereitungszeit 5 Minuten, Kochzeit 20 Minuten. Beim nächsten Einkauf gleich die Zutaten besorgt, ausgepackt, losgelegt und dabei bemerkt, dass es sich um ein Mikrowellenrisotto handelt. Ups. Also schnell überlegt, dann alles für ein “normales Herdrisotto” umdisponiert.

Beim zweiten Kochen hab ich dann beschlossen, das Rezept noch etwas aufzupeppen. Für die Herdversion war mir persönlich das Mischungsverhältnis zu tomatenlastig, daher habe ich mehr Brühe zugegeben. Desweiteren hatte ich die Vision von Bacon im Risotto, was ich dann auch gleich ausprobiert und für sehr, sehr gut befunden habe. Den Cocktailtomatenanteil habe ich dann auch noch etwas reduziert. Somit ist es nun zum Tomaten & Bacon Risotto geworden, wobei der Bacon so ein richtiges i-Tüpfelchen auf diesem Risotto ist.

Wen das Originalrezept interessiert, der kann es hier finden.

Tomatenrisotto

400 g Risottoreis
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Päckchen Bacon
60 g Butter
1 l Gemüsebrühe
300 – 500 ml passierte Tomaten
500 g Cocktailtomaten
1 Mozzarella, in Würfel geschnitten
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
50 g Parmesan, gerieben
1 Handvoll Basilikumblättchen

4 – 6 Portionen

Bacon in einer Pfanne ohne Fett anbraten, bis er leicht gebräunt aber nicht zu dunkel ist, dann herausnehmen. Wenn der Bacon abgekühlt ist, in Stücke brechen. [Es lohnt sich übrigens, eine nicht ganz so günstige Baconmarke zu kaufen, da diese etwas dickere Scheiben hat und beim Ausbraten nicht auf die Hälfte zusammenschrumpft.] In derselben Pfanne 30 g Butter schmelzen und die Zwiebel andünsten. Reis dazugeben und durchrühren, so dass alles leicht mit Butter überzogen ist.

Etwa ¼ der Gemüsebrühe und der passierten Tomaten zugiessen, gut umrühren und sobald die Flüssigkeit etwas reduziert ist immer etwas nachgiessen, bis der Reis gekocht ist. [Hierbei einfach nach dem eigenen Geschmack gehen, mir haben ca. 300 ml passierte Tomaten gereicht.] Zwischendurch probieren, ob man Salz benötigt – je nach Art / Marke der Gemüsebrühe braucht man mehr oder weniger.

Sobald der Reis gekocht ist und alle Flüssigkeit aufgesogen, die Mozzarellawürfel zugeben und gut durchrühren. Pfeffern.

Zum Servieren das Risotto aufteilen, mit Parmesan, Baconstücken und Basilikumblättchen bestreuen.

Advertisements

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s