Clementinen & Chili Gelee

Nachdem ich Anfang des Jahres schonmal Cranberry & Clementinen Marmelade gemacht hatte, wollte ich es diesmal mit Clementinen Gelee versuchen. Mein allererster Gelee-Versuch war neulich Traubengelee. Dieser Versuch verlief etwas holprig, aber ich wollte nicht gleich aufgeben und hab eine Weile überlegt, was ich mir als Gelee noch vorstellen könnte. Und zwar etwas anderes als das typische Apfel- oder Quittengelee.

Dazu kam dann noch, dass ich einen Post über Habanero & Jalapeno Chili Gelee gelesen hatte und das eigentlich auch sehr interessant fand. Ich konnte mich dann nicht entscheiden und beschloss, Clementinen und Chilies zu kombinieren. Ein reines Chili Gelee zu machen wäre wahrscheinlich auch kein Spass für mich gewesen, die ganzen kleinen Dinger zu entkernen nimmt auch etwas Zeit in Anspruch.

Wobei ich nicht wirklich behaupten kann, dass das Entsaften der Clementinen ruck zuck ging, aber es hat nicht besonders lange gedauert und es war eigentlich eine ganz entspannende Tätigkeit. Alle Clementinen halbieren (sieht vorher wie ein riesiger Berg aus) und dann mit der Limettenpresse auspressen (passt danach alles in eine Schüssel). Ich hatte erst den manuellen Entsafter ausprobiert (die Variante mit dem Hebel) und dann aber auf die Limettenpresse zurückgegriffen. Hier hab ich jeweils zwei Hälften ausgepresst und dann beide übereinander nochmal in die Presse gelegt, um den ganzen Saft herauszubekommen. Man braucht aber bei dieser Presse nicht viel Kraft, daher war das auch kein grosses Leid.

Und der Geschmack? Wow! Der nur leicht säuerliche Clementinengeschmack passt hervorragend zu den Chilis, die nur eine sehr dezente Schärfe abgeben. Spürbar, man schmeckt offensichtlich heraus, was drin ist, aber sehr angenehm in Kombination.

Clementinen & Chili Gelee

ca. 4 Netze Clementinen
4 rote Chilischoten
3:1 Gelierzucker

Clementinen halbieren und auspressen. Es sollten ca. 1,25 l Saft dabei herauskommen. Chilischoten oben und unten kappen, der Länge nach halbieren und sowohl Kerne als auch innere Häutchen entfernen. [Unbedingt Gummihandschuhe tragen!] Chilis entweder mit dem Messer kleinhacken oder in einem kleinen Mixer shreddern.

Clementinensaft und Chilis zusammen mit dem Gelierzucker in einen grossen/hohen Topf geben und aufkochen lassen. Sobald die Masse kocht und im Topf aufsteigt, beginnt die Kochzeit – für 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Nach Ende der Kochzeit sofort in saubere, ausgekochte Gläser abfüllen, gut verschliessen und abkühlen lassen.

Advertisements

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s