Pasta mit Kürbis-Frischkäse-Sauce

Freitag nachmittag spazier ich über unseren Wochenmarkt (wenn ich’s mir genau überlege stimmt das nicht – ich renne da meist im Stechschritt durch…) und überlege, was ich am Wochenende koche. Ein Stück Muskatkürbis liegt noch im Kühlschrank. Reicht das noch zu irgendwas? Vorsichtshalber nehm ich noch einen kleinen Butternut Kürbis mit. Die Hälfte vom Butternut liegt jetzt im Kühlschrank, vermutlich wird also nächste Woche dasselbe Szenario nochmal stattfinden…

Kürbispasta 01

Die Internetrecherche ergibt dann genügend Rezeptmaterial für die ganze Kürbissaison, aber nichts davon kann man mal so schnell zusammenkochen, so zwischen Blog Posts schreiben und den Sonntag relaxed geniessen. Im Kühlschrank sind (mal wieder…) ein paar Dinge, die ich einfach so gekauft habe, ohne Plan, nur so mal gucken, für was die gut sein könnten.

Was der Kühlschrank heute ausser dem Kürbis hergab, waren Frischkäse, Thymian und Bacon. Und da war sie dann schon, diese Vision in meinem Kopf, wie das fertige Gericht aussehen würde. Sah natürlich am Ende nicht wirklich so aus, aber geschmeckt hat’s genau so, wie ich’s mir vorgestellt hatte.

Kürbispasta 02

Der Grund warum’s nicht so aussah wie ich es mir vorsgestellt hatte, war, dass ich die gebackenen Kürbisstücke püriert habe, ohne Flüssigkeit dazuzugeben. Als ich den Mixbecher öffnete, sah ich das zwar sofort, beschloss aber, dass geshredderter Kürbis genauso gut schmecken würde wie vollständig pürierter. Und so war’s dann auch. Hätte ich Gäste gehabt, hätte ich mir wesentlich mehr Mühe gegeben, das geb ich zu, und auf den Fotos hätt’s dann auch schöner ausgesehen. Die Sauce hatte ich mir nämlich komplett durchpüriert, mit Brühe und Frischkäse verfeinert und leicht orange gefärbt vom Kürbis vorgestellt. Vielleicht sollte mein guter Vorsatz für 2012 sein: Hör auf, dir immer alles bis ins kleinste Detail vorzustellen…. Bis ich diesen Vorsatz umgesetzt habe, hier derweil das Rezept.

Kürbispasta 03

Pasta mit Kürbis-Frischkäse-Sauce

500 g Nudeln
1 kleiner Butternut Kürbis
Salz
Pfeffer
Olivenöl
1 kleine Zwiebel
3 Thymianzweige, Blättchen abgezupft
1 Packung Bacon (optional)
etwas Butter
Muskatnuss
250 ml Gemüsebrühe
175 g Frischkäse (light)

Kürbis mit Schale in Stücke schneiden, Kerne und Fäden entsorgen. Kürbisstücke auf ein Backblech legen, mit  Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. Für 20 Minuten bei 200°C backen.

Sobald der Kürbis gebacken ist, die Nudeln kochen. Kürbisschalen entfernen. ¾ des Kürbis im Mixer pürieren. Wer lieber eine feine Sauce ohne Stücke mag, sollte etwas von der Gemüsebrühe zugeben.

Die Hälfte des Bacons in einer Pfanne ohne Fett ausbacken, dann herausnehmen. Die andere Hälfte in kleine Stücke schneiden und mit der Zwiebel und etwas Butter in derselben Pfanne andünsten. Thymianblättchen zugeben.

Brühe dazugiessen, Frischkäse einrühren und den pürierten Kürbis unterrühren. Kurz aufkochen lassen, dann etwas Muskatnuss reinreiben und ein paar Minuten weiterköcheln lassen. Abschmecken und entweder gleich servieren oder vom Herd nehmen, sonst dickt die Sauce ein.

Kürbispasta 04

Advertisements

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s