Marmelade des Monats – Apfel & Rote Bete

Ganz knapp vor Ende des Tages – und damit vor Ende des Monats – hier noch schnell die Marmelade des Monats, heute morgen frisch produziert.

Wie die Idee zu Apfel & Rote Bete Marmelade entstand, kann ich gar nicht mehr genau sagen. Ich wollte auf jeden Fall mal versuchen, ein Gemüse mit einem Obst zu mischen, und dieser Mix kam mir dann wohl in den Sinn.

Es gibt auch sonst gar nicht so viel zu sagen zu dieser Marmelade, ausser dass sie sehr gut geworden ist. Als ich heute morgen den Rote Bete Saft öffnete und einen Schluck davon probierte, war mein erster Gedanke: “Arrrrgh!” Der zweite war dann: “Na ja, mit den Äpfeln und dem Gelierzucker wird das schon werden.” Und so war’s dann auch.

Man schmeckt auf jeden Fall den Apfel raus, den Zucker sowieso, und wenn man weiss, dass Rote Bete drin ist, schmeckt man das auch raus, finde ich. Herrlich ist auf alle Fälle die Farbe – beim Mixen der Äpfel mit dem Saft war das eine Augenweide. Alles in allem hat sich der Versuch auf jeden Fall gelohnt.

Zur Zutatenmenge: ich hatte etwa 350 g Äpfel und 300 ml Rote Bete Saft verarbeitet. Dazu die entsprechende Menge Gelierzucker 1:1, also 650 g. Ich wollte keine Riesenmenge machen, falls es doch nix wird… Wer diese Marmelade nachkochen möchte, kann also so viel Äpfel und Rote Bete Saft verwenden wie er/sie grade vorrätig hat und mit 1:1 Gelierzucker ergänzen.

Marmelade des Monats – Apfel & Rote Bete

Äpfel
Rote Bete Saft
Gelierzucker 1:1

Äpfel schälen und klein würfeln. Mit dem Rote Bete Saft in einen Mixer geben und pürieren (bis etwa die Konsistenz von Apfelmus entsteht).

Mischung mit dem Gelierzucker in einen hohen Topf geben (wichtig! Wenn Rote Bete Saft überkocht, ist das nicht so schön…) und zum Kochen bringen. Sobald die Mischung richt kocht, unter ständigem Rühren 4 – 5 Minuten lang kochen.

In saubere, trockene Gläser abfüllen und sofort gut verschliessen.

Advertisements

5 thoughts on “Marmelade des Monats – Apfel & Rote Bete

  1. Ich trinke ja gern einen Saftmix aus Rote-Bete, Apfel, Karotte und Tomate. Ich denke, so eine Marmelade könnte mir auch gefallen!

      • Naja, mir hat mal jemand empfohlen, Gemüse- und Obstsäfte zu mischen, damit die Süße des Obstes den vermeintlich unangenehmen Geschmack des Gemüses versteckt. Finde Rote Bete aber gar nicht unangenehm. Für mich macht die Mischung andersherum Sinn, viele Obstsäfte sind mir zu süß und so geht’s 😉

  2. Das ist wirklich mal was anderes 🙂
    Ich sehe mich schwer versucht, es auszuprobieren – allein schon der tollen Farbe wegen…. wobei sich die rote Beete was das angeht bestimmt auch gut in meine momentane Rhabarber-Marmeladen-Kocherei einfügen würden 😀 Nach Rosmarin und grünem Pfeffer muss leider nämlich noch mindestens eine ausgefallene Variante her – der Rhabarber ist so schön und so schön günstig.

    • Ja, im Mix mit Rhabarber könnte ich mir Rote Bete auch vorstellen, aber was die Farbe angeht geben sich die beiden Sorten wahrscheinlich nix. Grüner Pfeffer hört sich auch gut an, das merk ich mir mal 🙂 Und Rhabarber steht auch ganz oben auf meiner Marmeladeliste…

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s