Rhabarber-Frischkäse Törtchen

Letzten Monat hatte der Bruder meines Patenkindes Erstkommunion. Ich fuhr einen Tag früher nach München, um beim Backen für den grossen Tag zu helfen. Meine Freundin machte eine Himbeer-Frischkäse Torte, während ich Brownies in Tortenform machte. Beide Kuchen waren sehr lecker, auch wenn wir uns nicht so ganz an die jeweiligen Rezepte gehalten haben. Vielleicht auch grade deshalb… Und wie man auf den Photos sehen kann, ist es auch nicht wirklich so wichtig, dass alles perfekt aussieht – der Keksboden darf ruhig ein wenig wegkrümeln.

Da ich nach der letzten Marmelade-Aktion noch etwas Rhabarber im Kühlschrank hatte, beschloss ich, daraus eine Rhabarbervariante der Himbeer-Frischkäse Torte zu machen. Im Kleinformat, weil ich das ja so süss finde. Für den Boden habe ich mich für einen Keksboden entschieden statt einem Biskuitboden. Bei allem anderen habe ich mich so halbwegs am Originalrezept orientiert, das übrigens aus einem dieser Backheftchen stammt, die man derzeit überall bekommt, dessen Namen ich mir aber nicht notiert hatte, als ich das Rezept aufschrieb. Deshalb kann ich hier leider nur sagen adaptiert aus einem relativ aktuellen Backheftchen.

Die Zugabe des Haselnuss-Schnapses war eine last minute Idee – der Schnaps riecht fantastisch, und beim Aufkochen mit dem Rhabarber zog ein herrlicher Duft durch meine Küche, als ob ich Haselnüsse frisch geröstet hätte. Im Törtchen schmeckt man den Schnaps allerdings leider nicht heraus, nicht mal dezent. Ich finde auch, der Rhabarbergeschmack könnte kräftiger sein, aber das ist wirklich Geschmackssache. Meine Schwester, die eigentlich keinen Rhabarber mag, fand’s genau richtig so…

Rhabarber-Frischkäse Törtchen

200 g Rhabarber (= Gewicht geschält)
100 g Rohrohrzucker
2 EL Haselnuss-Schnaps

½ Päckchen Pulvergelatine
80 g Joghurt
200 g Frischkäse

12 Butterkekse
Butter

Menge reicht für 6 Dessertringe

Rhabarbertörtchen 03

Rhabarber in Stücke schneiden und mit Zucker und Haselnuss-Schnaps aufkochen. Sobald alles kocht, Hitze runterschalten und 10 – 15 Minuten köcheln lassen, bis der Rhabarber weich ist.

Rhabarber mit der Gelatine in einen Mixer geben und durchpürieren, bis keine Stücke mehr übrig sind. Pürierten Rhabarber mit Joghurt und Frischkäse verrühren (am besten mit dem Schneebesen), bis eine homogene Masse entsteht. Beiseitestellen.

Für den Keksboden die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Wellholz so lange drüberrollen, bis relativ kleine Krümel entstanden sind. Butter erhitzen, sobald sie zu kochen beginnt, die Kekskrümel einrühren. [Ich experimentiere immer etwas mit der Buttermenge und habe deshalb keine genauen Angaben. Die Keksmasse soll nicht in Butter getränkt sein, aber man soll beim Dranfassen schon merken, dass Butter eingezogen ist.]

Wer ebenfalls in Dessertringen backen möchte, bedeckt eine Seite jeden Ringes mit Frischhaltefolie, dann lässt sich alles besser einfüllen. Dessertringe dann mit Frischhaltefolie nach unten auf ein Tablett oder kleines Backblech stellen (Achtung – muss in Kühlschrank passen!) und mit dem Befüllen beginnen.

Jeweils etwa 2 EL der Kekskrümel in jeden Dessertring geben und gleichmässig flachdrücken. Dann die Rhabarber-Frischkäse-Masse verteilen. Im Kühlschrank mindestens 4 Stunden oder über Nacht fest werden lassen.

Törtchen vorsichtig aus den Dessertringen lösen, am besten mit einem geraden Messer innen am Rand entlangfahren. Mit einem Pfannenwender oder einer Tortenschaufel unter jeden Dessertring fahren, den Ring vorsichtig abheben, und die Törtchen auf Teller geben. Nach Belieben mit Schokodeko oder Sahnetupfern verzieren.

Advertisements

2 thoughts on “Rhabarber-Frischkäse Törtchen

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s