Marmelade des Monats – Birne & Aprikose

Es ist wieder soweit – Marmelade des Monats. Die Kombination habe ich letztes Jahr in einem Kaffee gegessen, wo zum Frühstück selbstgemachte Marmelade serviert wird. Beide Geschmacksrichtungen hat man herausgeschmeckt, nichts von beidem hat dominiert. Perfekt.

Da allerdings die Aprikosensaison schon vorbei war, als ich auf diese Marmelade stiess, war ich dieses Jahr dann völlig darauf fixiert, sie nicht zu verpassen.

Ergebnis: Genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Man erkennt beide Fruchtsorten, aber keine dominiert. Die Konsistenz ist nicht zu fest, dafür aber samtig.

Ich hatte übrigens die Aprikosen gehäutet, dabei geht man so vor: halbieren, Steine entfernen, Aprikosen mit heissem Wasser übergiessen, abschrecken, häuten.

Marmelade des Monats – Birne & Aprikose

700 g Aprikosen*
700 g Birnen*
1200 g weisser Zucker

*Gewicht entkernt und gehäutet

Früchte jeweils separat in einen hohen Behälter geben und pürieren. Beide Sorten zusammen mit dem Zucker in einen grossen, hohen Topf geben und zum Kochen bringen.

Sobald die Masse kocht, beginnt die tatsächliche Kochzeit – ab jetzt etwa 7 Minuten kochen lassen und dabei ständig umrühren. Gelierprobe machen und eventuell ein paar Minuten weiterkochen, falls eine festere Konsistenz gewünscht ist.

Die längere Kochzeit kommt hier durch die Verwendung von normalem Zucker anstatt Gelierzucker. Für meinen Geschmack war die Marmelade nach 7 Minuten in der Konsistenz so, wie ich es mir vorgestellt hat – noch ganz leicht fliessend, aber nicht flüssig. Ich wollte keine richtig feste Marmelade haben. Wenn jemand Gelierzucker bevorzugt, sollte die Packungsweisung bezüglich des Mischverhältnisses beachtet werden.

Advertisements

2 thoughts on “Marmelade des Monats – Birne & Aprikose

  1. I love apricot jam, and this looks like a fresh twist on plain apricot. I look forward to making this!

    (Sorry for replying in English, but my written German is too rusty!)

    • Thank you very much, it is a really nice twist. And no worries about commenting in English – although I don’t mind comments in rusty German 🙂

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s