Mini Ahorn-Birnen-Kuchen mit gewürztem Schokoguss

Diese kleinen Kuchen sind das Ergebnis meiner einwöchigen Überlegungen, was ich mit den eineinhalb Birnen in meinem Küchlschrank wohl anfangen könnte. In meinem Kopf setzte sich das nach und nach so zusammen: Birne – Haselnuss – Gewürze – Schokolade.

Was ich mir nicht überlegt hatte, war der Teig. Zur Auswahl standen Muffinteig und Sandkuchenteig. In meinem uralten handgeschriebenen Rezeptbuch fand ich dann den Teig für einen Kastenkuchen mit Aprikosen und habe den dann ohne die Aprikosen gemacht.

Die Teigangaben im Rezept unten sind für einen ganzen Kastenkuchen! Aufgrund der ungeraden Anzahl der Eier war mir das mit dem Halbieren nicht so geheuer, daher habe ich die ganze Menge angerührt und etwa die Hälfte davon abgeschöpft, um mit dem Birnenmus zu mischen.

Da diese Backaktion reine Improvisation war, ist auch das Aufbringen des Schokogusses improvisiert, ich fand das muss nicht alles schön und glatt aussehen.

Von der restlichen Hälfte des Teiges hab ich übrigens einen kleinen Kastenkuchen (Mini-Form) gemacht – Kakaopulver dazusieben, gehackte Haselnusskerne dazu sowie 1 EL Haselnuss Sirup.

Zum Geschmack: ausgezeichnet! Man schmeckt das Birnenmus dezent heraus, und die Gewürzmenge in der Schokolade war genau richtig. Durch das Birnenmus haben die Minikuchen auch eine schöne Konsistenz bekommen und sind leicht saftig. Wie ihr auf dem Bild unten sehen könnt, habe ich die Gewürze etwas konservativ dosiert, was sich am Ende als genau richtig herausgestellt hat. Das könnte man gut auch in “gross” backen, dieser Versuch ist gelungen.

Mini Ahorn-Birnen-Kuchen mit gewürztem Schokoguss

Birnenmus
1½ Birnen
1 EL Ahornsirup
2 EL gehackte Haselnüsse

Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen, dann würfeln. Auf ein kleines Backblech geben, mit den gehackten Haselnüssen bestreuen, dann Ahornsirup darübergiessen. Alle Zutaten auf dem Backblech vermengen, damit die Birnenwürfel mit Ahornsirup bedeckt sind. Bei 200°C 25 – 30 Minuten backen.

Wenn die Birnen lauwarm bis abgekühlt sind, fein pürieren.

Teig
5 Eier
125 g Zucker
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
250 g Mehl
½ Päckchen Backpulver
125 ml Öl
125 ml Wasser
etwas Fett für die Form

Eier, Zucker und Zitronenschale cremig aufschlagen. Mehl und Backpulver dazusieben und unterheben. Öl und Wasser unterrühren. Die Hälfte des Teigs abschöpfen und anderweitig verwenden, in die andere Hälfte das Birnenmus gut unterrühren.

Mini-Silikonformen leicht fetten [Beim Zugeben des Öls in den Teig bleibt meist ein kleiner Rest Öl im Messbecher – ich hab einfach das Restöl mit meinem Finger aufgenommen und damit die Miniformen gefettet.] und den Teig eingiessen. [Hierfür habe ich den Teig in einen Einmal-Spritzbeutel gegeben, das macht es einfacher – beim Einfüllen mit der Spitze des Beutels im Teig bleiben, damit sich keine Luftblasen bilden.] Bei 200°C 35 Minuten backen.

Schokoguss
100 g Vollmilchschokolade (Kuvertüre)
1 Prise Zimtpulver
1 Prise Nelkenpulver
1 Prise Ingwerpulver
1 Prise Muskatnuss

Die Gewürze mischen. Schokolade über einem Wasserbad erhitzen. Sobald die Schokolade voll geschmolzen ist, die Gewürzmischung einrühren. Schokolade mit einem Teelöffel über die abgekühlten Minikuchen verteilen und trocknen lassen.

Advertisements

2 thoughts on “Mini Ahorn-Birnen-Kuchen mit gewürztem Schokoguss

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s