Panna Cotta mit Glühweingelee & Sirup

Eine Panna Cotta Variante möchte ich euch vor Jahresende noch mit auf den Weg geben. Wer noch keine Dessertpläne für die Feiertage hat, oder auch für Silvester, dem kann ich diesen sehr einfachen und doch extrem leckeren Nachtisch nur ans Herz legen. Die Panna Cotta ist die klassische 08/15 Version, aber der Rest macht’s!

Das Panna Cotta und das Glühweingelee entweder am Abend vorher oder am Morgen des Festtages zubereiten – beides dauert jeweils maximal 15 Minuten -, ab in den Kühlschrank, und dann abends die Gäste beeindrucken.

Die Präsentation des Gelees ist mir leider nicht so ganz gelungen, da ich es etwas zu dünn ausgegossen hatte und es dadurch nicht so einfach auszustechen war. Beim nächsten Mal würde ich entweder etwas dicker ausgiessen oder 2 statt 1½ Blätter Gelatine nehmen.

Die unten angegebe Menge ist für 4 kleinere Förmchen.

Glühwein Panna Cotta 01

Panna Cotta mit Glühweingelee & Sirup

Panna Cotta
250 ml Sahne
25 g Zucker
½ Vanilleschote
2 Blatt Gelatine

Glühweingelee
150 ml Glühwein
1½ – 2 Blatt Gelatine

Glühweinsirup
150 ml Glühwein

Glühwein Panna Cotta 02

Für die Panna Cotta die Sahne zusammen mit dem Zucker, den ausgekratzten Vanillesamen und der Schote aufkochen. Derweilen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sobald die Sahnemischung kocht, Temperatur herunterschalten und 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, Gelatineblätter gut ausdrücken und unterrühren. In Förmchen füllen und mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank geben.

Die Gelatineblätte für das Glühweingelee in kaltem Wasser einweichen. Den Glühwein erhitzen, bis er grade so kocht, dann vom Herd nehmen. Gelatineblätter gut ausdrücken und unterrühren. Die Flüssigkeit auf einer kleinen Fläche (z.B. Mini-Tablett) ausgiessen, so dass sie 0,5 – 1 cm hoch steht. Ebenfalls in den Kühlschrank geben, bis die Flüssigkeit zum Gelee geworden ist.

Glühwein Panna Cotta 03

Zur Herstellung des Glühweinsirups den Wein in einen kleinen Topf geben, aufkochen, dann Temperatur herunterschalten auf etwa die Hälfte. Die Flüssigkeit so lange einkochen, bis sie sirupartig wird. Zu beachten ist hierbei zum einen, dass der Wein aus dem Topf herausspritzt und das Koch- und Umfeld etwas verschmutzen kann, und zum andern, dass der Wein nicht zu lange gekocht werden darf, da er sonst nicht mehr flüssig ist. Am besten nach etwa 15 – 20 Minuten die Herdplatte abschalten, den Topf darauf stehen lassen und nach einer Weile die Konsistenz checken, dann entweder abkühlen lassen oder ein paar Minuten weiterköcheln.

Zum Servieren Panna Cotta jeweils auf einen Teller stürzen, dazu mit einem “glatten” Messer am Rand der Formen entlangfahren, dann die Förmchen in etwas warmes bis heisses Wasser im Spülbeckenstellen, damit sich die Panna Cotta vom Boden löst.

Aus dem Glühweingelee mit einer Plätzchenform gewünschtes Motiv ausstechen und auf der Panna Cotta platzieren. Das Glühweinsirup mit einem kleinen Löffel jeweils um die Panna Cotta herum aufträufeln.

Glühwein Panna Cotta 04

Advertisements

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s