Pimp My Hefezopf…

…oder Schwäbischer Bread & Butter Pudding.

Aber erst mal willkommen zurück zu Kiki’s Küchenleben 2013! Die Funkstille seit Jahresbeginn ist darauf zurückzuführen, dass es zum einen diverse Einladungen in der Familie gab, wodurch sich dann das Kochen für mich erübrigt hatte. Zum andern hatte ich letzte Woche eine Zahn-OP, aufgrund derer ich mich die folgende Woche anfangs nur flüssig – Suppe, nicht Alkohol! – ernähren konnte, dann mit einer schön weichen Spezialität, dem Hefezopf bzw. -kranz.

Bread + Butter Pudding 01

Bread & Butter Pudding ist etwas, das ich schon seit langem mal machen wollte. Wer das nicht kennt – Pudding im englischen bedeutet generell Nachtisch, nicht wie bei uns die Süssspeise Pudding. Bread & Butter Pudding wird mit Toast gemacht, ich wollte es noch süsser mit dem übriggebliebenen Hefekranz versuchen. Auf BBC Good Food habe ich ein Rezept für Panettone Bread & Butter Pudding gefunden, bei dem ich nur die Panettone gegen Hefekranz ausgetauscht habe.

Beim Durchlesen des Originalrezeptes hab ich erst etwas das Gesicht verzogen, da es sich sehr lang liest und aufwendig anhört. Dem ist allerdings nicht so, dieser Nachtisch ist wirklich in etwa 30 Minuten vorbereitet und ist dann 15 Minuten im Backofen.

Bread + Butter Pudding 02

Das Ergebnis? WOW! Das ist wieder mal so ein Fall, wo ich mich frage, warum ich das so lange aufgeschoben habe. Diesen Nachtisch wird es definitiv öfter geben. Als ich den Pudding nach dem Photographieren  zu einer Freundin mitnahm, erfuhr ich, dass dieses Gericht bei uns Ofenschlupfer heisst. Da guck an, hab ich mal wieder was dazugelernt…

Ich habe übrigens für eine kleine 2 Personen Auflaufform die Hälfte der Zutaten genommen, die 3 Eier dabei allerdings nicht versucht durch 2 zu teilen, sondern 2 Eier genommen, das passt von der Konsistenz nachher perfekt.

Bread + Butter Pudding 03

Hefezopf Bread & Butter Pudding mit Zimtsahne

Bread  & Butter Pudding
30g/1¾oz Butter
½ Vanilleschote, halbiert
Zesten von 1 Orange
½ Hefekranz,in dicke Scheiben geschnitten
290ml Milch
½ tsp Zimtpulver
3 Eier (M)
50 g Zucker

Zimtsahne
1 EL Puderzucker
1 TL Zimtpulver
200ml Sahne

Bread + Butter Pudding 04

Butter, halbe Vanilleschote und Orangenzesten bei mittlerer Hitze erwärmen und gut umrühren, damit sich alles vermischt. Wenn die Butter geschmolzen ist, die Hefekranzscheiben damit beidseitig einpinseln. Die halbe Vanilleschote für später aufheben. Mit den Resten der geschmolzenen Butter eine kleine Auflaufform einpinseln.

In einem separaten Topf die Milch, beide Vanilleschotenhälften und Zimt zum Kochen bringen. Die Vanilleschoten dann entsorgen und die Milch beiseitestellen.

Eier und Zucker rühren, bis die Masse hell und luftig ist. Die Milchmischung in die Ei-Zucker-Masse rühren bis sich alles gut vermengt hat.

Die gebutterten Hefezopfscheiben in die gefettete Auflaufform schichten, so dass sie sich überlappen. Die Eiermischung darübergiessen, dabei beachten, dass die Hefezopfscheiben an jeder Stelle etwas abbekommen. Stehenlassen bis die Hefezopfscheiben die Eiermischung absorbiert haben. (15 Minuten sollten reichen.)

Bread + Butter Pudding 05

Derweilen den Backofen auf 220°C vorheizen.

Die Auflaufform in eine Bratenform stellen und so viel kochendes Wasser in die Bratenform giessen, dass die Auflaufform zur Hälfte im Wasser steht. Vorsichtig in den Backofen geben und 10 – 15 Minuten backen, bis die Hefezopfscheiben goldbraun aussehen.

Inzwischen die Sahne mit dem Zimt steifschlagen, während dem Schlagen den Puderzucker miteinrühren.

Zum Servieren jeweils einen Löffel Zimtsahne auf oder neben dem Pudding servieren.

Bread + Butter Pudding 06

Advertisements

2 thoughts on “Pimp My Hefezopf…

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s