Pizzette Primavera

Es ist wirklich soweit – der Frühling ist da! Das war hier im Süden nicht nur durch das tolle Wetter letzte Woche klar, auch mein Besuch auf dem Freitagsmarkt war ein wahres Vergnügen. Ich wusste zwar schon vorher, was in meinen Einkaufskorb kommen sollte, aber es war wirklich schwer, all dem Frühlingsgemüse zu widerstehen.

Freitag Morgen sass ich im Büro und überlegte mir, was ich für euch kochen oder backen wollte. Als erstes kam mir Frühlingsgemüse in den Sinn, darauf folgte Pizza. Eine Freundin hatte neulich Minipizzen gemacht, die waren super, und wer mich schon kennt hier, der weiss, dass ich Minisachen total mag.

Ich habe von meinem Back- und Nachtischkurs in England ein Pizzarezept mitgebracht, das ich seitdem ausschliesslich benutze, obwohl es etwas ungewöhnlich ist. Der Teig ist sehr, sehr feucht und klebrig, muss mit den Händen auf dem Backbrett vor- und zurückgeschoben werden, bis er trocken ist. Aber dann… was für ein wunderschöner Teigballen! Ich trage übrigens Gummihandschuhe, wenn ich diesen Teig mache, sonst hab ich den kompletten Teig an den Händen und unter den Fingernägeln.

Pizzette Primavera 02

Ein paar Ideen für den Belag dieser Minischönheiten hatte ich auch schon im Kopf, kleine Umfrage im Büro gemacht, ja, passt für alle. Auf die Pizzen sollte Bärlauchpesto kommen. Das hatte ich für meinen englischen Blog mal gemacht, und das ist toll geworden. Beim ersten Versuch hatte ich noch Salz und Pfeffer dazugegeben, aber durch das erfrischende, milde Limettenöl und den milden Käse stören die Gewürze eher. Dann noch etwas frischer Spinat, grüner Spargel und Cocktailtomaten.

Normalerweise stehe ich Sonntag morgens auf und ohne Kaffee geht gar nix. Heute hab ich als allererstes den Pizzateig gemacht, und während der am Gehen war, das Pesto hergestellt, was übrigens nicht länger als 10 Minuten dauert. Mein Standmixer stellt sich bei so kleinen Mengen immer etwas an, aber mit dem kleinen Blitzhacker funktionert das einwandfrei. Und dann, während die Hefe ihre Magie walten lässt, ein schönes Frühstück. Dachte ich. Ruckzuck waren aber die Pizzette fertig, so gab es gleich nach dem Kaffee das Mittagessen.

Diese kleinen Teilchen sind toll geworden. Das wär auch ganz schön ärgerlich gewesen, wenn nach den zwei Schiefgängen der vorigen Wochen auch diese Vision nix wird. Aber ganz im Gegenteil. Sehr lecker, sehr frühlingshaft, und sehr gefährlich – wer’s schafft, nicht gleich mindestens drei Stück aufzuessen, sobald die Dinger aus dem Ofen sind, vor dem verneige ich mich…

Pizzette Primavera 05

Bärlauchpesto


1 Bd (100 g) Bärlauch
80 g Cashewnüsse
80 g Comté Käse
120 ml Limettenöl

Käse fein reiben. Bärlauch und Cashews kleinhacken, Käse und Öl dazugeben, gut vermengen und in ein sauberes, heiss ausgespültes (Weck)Glas füllen. Hält im Kühlschrank mehrere Wochen. Darauf achten, dass vom Limettenöl nachgefüllt wird, wenn man etwas Pesto abschöpft, die Oberfläche muss immer mit Öl bedeckt sein.

Pizzette Primavera 03

Pizzette Primavera

  • Servings: 17 Stück
  • Print

Teig
225 g starkes weisses Mehl (z.B. Type “00″)
½ TL Salz
1 EL Olivenöl
160 ml warmes Wasser
15 g frische Hefe
1 Prise Zucker

[Das Originalrezept ist die doppelte Menge von allem und reicht für 2 normalgrosse Pizzen.]

Für den Teig die Hefe mit 3 EL des warmen Wasser und der Prise Zucker vermengen. Mehl in eine Schüssel sieben, dann das Salz mit den Fingern  in der Handfläche etwas zermahlen und  zugeben. In der Mitte eine Vertiefung machen.

Das Hefewasser in die Vertiefung geben, Olivenöl zufügen und das warme Wasser bis auf einen kleinen Rest ebenfalls dazugeben.

Das Mehl mit den Fingern in die Mitte bringen und einen klebrigen Teig formen. Sollten nach einigen Minuten Kneten noch Teigflocken oder mehlige Stellen zu sehen sein, den Rest des warmen Wassers zugeben. [Der Teig ähnelt jetzt eher Hüttenkäse – das muss so sein und wird sich gleich ändern!]

Den Teig etwa 10 Minuten lang auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche kneten, dabei die folgende Technik anwenden: mit einer Hand den Teig auf der Arbeitsfläche vorwärts schieben, dann zurückziehen. Das sieht etwas nach Chaos aus, wird aber zu einer schönen Teigkugel, wenn man lange genug so verfährt.

Sobald der Teig seinen trockenen Sollzustand erreicht hat, zu einer Kugel formen und in eine sehr leicht geölte Schüssel geben. Mit Frischhaltefolie abdecken und gehen lassen, bis die Teiggrösse sich verdoppelt hat. [Das dauert im Normalfall etwa 1 Stunde.]

Wenn der Teig seine Grösse erreicht hat, nochmals durchkneten und wieder zu einer Kugel formen. Den Teig in 4 Teile schneiden, diese jeweils auf einer gut bemehlten Fläche etwa ½ cm dick ausrollen und mit einem runden Keksausstecher Kreise ausstechen. Diese Kreise jeweils nochmals ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

Während die Teigkreise auf dem Blech nochmals kurz gehen, den Backofen auf 250°C (Umluft) vorheizen und den Belag vorbereiten.

Pizzette Primavera 04

Belag
Bärlauchpesto
frischer Blattspinat
grüner Spargel
Cocktailtomaten
Mini Mozzarellakugeln
Knoblauchsprossen

Für den Belag ein paar Spinatblätter in kleine Teile zerrupfen. Vom Spargel die Spitze in etwa 3 – 4 cm Länge abschneiden. Cocktailtomaten in Scheiben schneiden. Mozzarellakugeln jeweils mit 2 Kreuzschnitten einschneiden, aber nicht durchschneiden.

Auf den Teigkreisen jeweils bis zum Rand hin einen gut gehäuften TL Pesto verteilen. Gezupften Spinat drüberstreuen, dann mit jeweils 3 Tomatenscheibchen belegen. Pro Pizzastück 2 angeschnittene Mozzarellakugeln wie eine Blüte öffnen und auf die Toamtenscheiben legen. Quer über die Einschnitte der Mozzarellkugeln die Spargelspitzen legen.

In den Backofen geben und 10 Minuten backen, dann Hitze auf 200°C (Umluft) runterschalten und 5 – 10 Minuten weiterbacken. Unbedingt zwischendurch nachschauen wie die Pizzette aussehen – der Belag darf nicht schneller bräunen als der Teigboden durch ist.

Pizzette vor dem Servieren mit Knoblauchsprossen bestreuen.

Pizzette Primavera 01

Advertisements

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s