Eingelegte Sonnengetrocknete Tomaten

Eingelegte Tomaten 01

Der Post Titel hört sich echt langweilig an, oder!? Dabei war dieses Rezept überhaupt kein langweiliges Projekt, noch sind die Fotos dazu langweilig geworden. Im Gegenteil, diese roten Tomatenstücke heben meine Laune schon beim Betrachten.

Es gibt Tage, ja sogar ganze Wochenenden, an denen ich denke: Ich muss noch was für den Blog machen. Und da fängt’s schon an – müssen stimmt ja überhaupt nicht. Ich liebe das Bloggen, aber als Food Blogger ist halt mehr Arbeit damit verbunden als für einen non-Food Blogger. Nicht dass ich mich beschweren wollte, denn wie gesagt, es macht mir total Spass. Und das letzte Wochenende war dann genau das Gegenteil – ich war fast den ganzen Samstag und Sonntag in der Küche und habe produziert.

Eins dieser Projekte waren diese eingelegten Tomaten. Die übrigens wirklich so rot sind, das ist nicht editiert. Es gibt getrocknete Tomaten, die sehen nicht getrocknet, sondern vertrocknet aus, sind ziemlich hart und sehr dunkel in der Farbe. Diese hier habe ich spontan in den Einkaufswagen geschmissen, grade weil mich die Farbe so ansprach.

Eingelegte Tomaten 02

Dieses Rezept – wenn man es denn überhaupt Rezept nennen kann – ist wunderbar flexibel. Je nach Vorliebe kann man die Kräuter austauschen oder andere Gewürze zufügen. Ich habe zur Zeit ein kleines Lorbeersträuchlein, Rosmarin und griechisches Oregano auf der Fensterbank, so kam meine Auswahl zustande. Knoblauch war für mich Pflicht, Salz und Pfeffer hab ich mit der Mühle reingedreht, aber nicht allzuviel. Ganze Pfefferkörner – etwas mit einem Mörser angedrückt – würden hier auch passen.

Wie gesagt, die Möglichkeiten sind hier sehr vielseitig. Wie diese schönen Tomaten schmecken, kann ich euch noch gar nicht sagen, da ich sie mindestens 14 Tage ziehen lassen will, damit die Gewürzaromen sich entfalten können. Trotzdem bin ich mir sicher, dass sie sehr lecker sein werden, schliesslich ist alles drin, was ich mag, und ich hab die Zutaten selbst ausgesucht.

Ich werde euch auf jeden Fall berichten, wie es geworden ist. Bis dahin – gehet hin und leget ein!

PS: Es ist bald Ostern, und diese eingelegten Tomaten kann man zum Osterbrunch mitbringen oder auch nur mal einfach so als Gastgeschenk!

Eingelegte Tomaten 03

Eingelegte Sonnengetrocknete Tomaten

frisch gemahlenes Salz
frisch gemahlener Pfeffer
80 g getrocknete Tomaten
1 grosse Knoblauchzehe, halbiert
1 langer Rosmarinzweig, halbiert
ein paar Stengel Oregano
2 kleine Lorbeerblätter
gutes Olivenöl

In ein sauberes, heiss ausgespültes verschliessbares Glas ein paar Dreher Salz und Pfeffer geben. Tomaten abwechselnd mit den Kräutern ins Glas schichten, ½ Knoblauchzehe dazwischen, die andere ½ obendraufgeben, dann bis knapp unter den Glasrand mit Olivenöl auffüllen. Die Tomaten sollten vollständig mit Öl bedeckt sein.

Glas gut verschliessen und 1 – 2 Wochen durchziehen lassen. Nach dem ersten Öffnen im Kühlschrank aufbewahren.

Eingelegte Tomaten 04

Advertisements

6 thoughts on “Eingelegte Sonnengetrocknete Tomaten

  1. Rezept gelesen, Zutaten aus den Vorratsschränken zusammengesucht, nachgemacht… jetzt warte ich, dass sie fertig sind. Schade, dass das nicht genauso schnell geht 🙂

    • Oh das freut mich aber, dass du das gleich ausprobiert hast 🙂 Ich hoffe, es schmeckt dir dann auch. Meine Tomaten sind am Osterwochende soweit – hoffe auch, dass sie so super schmecken wie sie aussehen. Nein, ich bin überzeugt davon!

      • Ich bin ganz sicher, dass sie köstlich werden!!

        Wie klasse, dass ist ja perfektes Timing bei dir.

        Habe noch Zitronenschale dazugegeben… jetzt heißt es nur noch warten. In 3 Wochen habe ich Freunde zum Brunch eingeladen. Meine sind dann passend fertig. Da kam Dein Post genau richtig 🙂

        Wünsche einen sonnigen Sonntag!

      • Zitronenschale – auch eine gute Idee! Meine nächsten Tomaten werd ich mit Cumin, Koriander, Limette etc machen, etwas indisch/orientalisch angehaucht. Mal sehen, wie das wird.
        Dann wünsch ich dir schonmal viel Spass beim Brunch mit den Freunden & bis dahin schönes WE!

  2. Das Rezept ist toll.
    Ich liebe getrocknete Tomaten und habe vor zwei Jahren auch welche selbst getrocknet und eingelegt. Letzes Jahr kam ich irgendwie nicht dazu.

    Bei mir wird es auch oft knapp mit der Zeit was das Bloggen anbelangt, und man schafft vieles nicht was man so plant und deshalb habe ich auch aufgehört mich zu stressen, was das anbelangt, denn schließlich soll es auch Spaß machen.

    Liebste Grüße,
    Edina.

    • Hallo liebe Edina, schön mal wieder von dir zu hören 🙂 Mit dem selber Trocknen der Tomaten hast du mir ja was voraus. Das wollt ich auch schon eeeeewig mal machen. Aber wie du sagst, man muss aufhören, sich selber zu stressen, schliesslich macht man das Ganze ja zum Spass… Und ich bin sicher, dass es mich eines Tages packen wird und ich das mit dem Trocknen auch noch schaffe!

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s