Chutney von karamellisierten Zwiebeln

Wie schon in meinem letzten Post angedeutet, hatte ich seit längerem vor, Zwiebel Chutney zu machen. Wie so oft hab ich das dann rausgeschoben, bis ich es unbedingt zu meinen Thymian Scones dazuhaben wollte.

Sowohl Ideen als auch Rezepte begegnen einem ja auf den seltsamsten Wegen; ich stöberte durch den Online Shop eines britischen Kaufhauses, landete auf der Seite der Geschirrtücher, und da war’s! Mein Rezept. Auf ein Geschirrtuch gedruckt.

Ich vergrösserte den Bildschirm so gut es ging, tippte mir das – sehr kurze und etwas undetaillierte – Rezept ab und wusste, ich würde ein Chutney von karamellisierten Zwiebeln zu meinen Thymian Scones servieren.

Zwiebel Chutney 01

Das Rezept auf dem Geschirrtuch listete nur die Zutaten auf, nicht in welcher Form die Zwiebeln geschnitten werden sollten, oder ob die Chili entkernt werden muss. Ich entschied mich für feine Zwiebelspalten, weil ich bereits ein ähnliches Chutney so zubereitet hatte und zufrieden damit war. Die Chili war von meinem Balkon, selbstgezogen, und ich habe sie vorher nicht probiert, daher bin ich auf Nummer sicher gegangen und habe die Kerne entfernt. Hätte ich aber nicht müssen, wie ich dann feststellte, man schmeckt die Schärfe – leider – nicht heraus.

Dieses Chutney ist ansonsten aber sehr, sehr gut geworden. Sowohl der braune Zucker als auch die Zugabe von Balsamico machen das Ganze sehr mild. Ich freue mich schon drauf, das meinen Gästen zu servieren.

Noch ein Tip: der Geruch des verkochenden Essigs hält sich gerne länger in der Wohnung als einem lieb ist… am besten möglichst viele Fenster öffnen und schonmal eine Duftkerze bereithalten 🙂 .

Zwiebel Chutney 02

Chutney von karamellisierten Zwiebeln

8 rote Zwiebeln
1 rote Chili
2 Lorbeerblätter
25 ml Olivenöl
200 g brauner Zucker
150 g Balsamico Essig
150 ml Rotweinessig

Zwiebeln halbieren, dann in sehr feine Halb-Ringe hobeln. Chili aufschneiden, Kerne entfernen (optional), Rest in feine Würfel schneiden.

Olivenöl in einem beschichteten Topf erhitzen und die Zwiebeln und Chiliwürfel zugedeckt 20 Minuten bei niedriger Hitze kochen.

Zucker und beide Essigsorten zugeben und weitere 30 – 45 Minuten bei offenem Topf köcheln lassen. Die Flüssigkeit sollte weitgehend aber nicht komplett verkocht sein.

Chutney in heisse ausgekochte Gläser füllen und abkühlen lassen.

Lauwarm oder kalt servieren. Passt zu herzhaften Scones, kaltem Braten, Käse oder auf’s Sandwich.

Zwiebel Chutney 03

Advertisements

2 thoughts on “Chutney von karamellisierten Zwiebeln

    • Hallo Elli, ja das hat seeeehr gut geschmeckt bzw. schmeckt immer noch, da ich noch ein paar Gläschen davon habe!

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s