Kürbis Aufstrich

Kürbis Aufstrich 01

Inspiriert von einem kürzlich entdeckten Kürbis Hummus Rezept habe ich mich heute, an diesem wunderschönen sonnigen Tag, auf den Markt begeben, um Kürbisnachschub zu kaufen.

Hängengeblieben bin ich danach am italienischen Stand, wo ein Mann unbedingt wissen musste, was jeder einzelne Käse ist und wie er schmeckt. Ich war die Dritte in der Warteschlange und  verbrachte 20 Minuten an dem Stand. Gut dass das Wetter so fantastisch war und ich frei hatte – und durch die (zugegebenermassen nach einer Weile sehr nervige) Neugier des Mannes bekamen auch die Dame vor mir und ich jeweils eine Kostprobe von allem, was er probieren wollte.

Kürbis Aufstrich 02

Zuhause angekommen, hatte ich dann erstmal keinen grossen Hunger, und die drei Stückchen Brot, die ihr auf den Fotos seht, waren alles, was ich noch zu mir nehmen wollte. Na ja, der Rest des Aufstrichs steht im Kühlschrank, da freu ich mich auch morgen noch drüber.

Gut dass ich grade nochmal recherchiert habe, denn Hummus ist arabisch für Kichererbsen. Man kann also alles an einem Hummus Rezept ersetzen ausser die Kichererbsen, drum gibt es heute Kürbis Aufstrich.

Kürbis Aufstrich 03

Ausser der Sesampaste – Tahini – hat dieser Aufstrich nichts mit Hummus gemeinsam. Schmeckt aber trotzdem ausserordentlich gut. Ich wollte Cumin drin haben, aber ansonsten ist es ein extrem einfacher Mix. Ich hatte überlegt, ob ich die Cumin Samen in der Pfanne trocken röste, entschied mich dann aber dafür, sie grob im Mörser zu zerstossen und einen Teil mit Öl zu mischen, um die Kürbisstücke vor dem Backen damit zu bestreichen, und den Rest in den Aufstrich reinzumischen.

Schmeckt ganz schön gut und ist eine relativ schneller Snack, auch als Vorspeise für Gäste geeignet, vor allem da man das Rösten der Kürbisstücke im Voraus machen kann.

Was die Mengen angeht, kann ich leider nicht so genau sagen, wie gross das Kürbisstück war. Es war ein Muskatkürbis, und ich würde schätzen ich habe ein Achtel gekauft; davon habe ich die Hälfte verarbeitet.

Kürbis Aufstrich 04

Kürbis Aufstrich

1 Stück Muskatkürbis 2.5 TL Cumin Samen 1.5 EL Olivenöl 2 TL Tahini (Sesampaste) Saft von von ca. ½ Limette frisch gemahlenes Salz frisch gemahlener Pfeffer

Kürbis in grössere Stücke schneiden (die Schale kann nach dem Backen entfernt werden, das ist einfacher).

1 TL Cumin Samen im Mörser grob zerstossen, dann mit dem Olivenöl vermengen und die Kürbisstücke von allen Seiten damit bestreichen. Auf ein Backblech legen und bei 200º Umluft 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Kürbis komplett abkühlen lassen.

Kürbisschale wegschneiden, dann die Kürbisstücke in etwa 1 cm grosse Stücke schneiden und in einen Mixer oder Blitzhacker geben. Nochmals 1 TL Cumin Samen grob mörsern und zu den Kürbisstücken geben. Etwas Saft von ½ Limetten sowie die Sesampaste zugeben, dann so lange mixen, bis der Kürbis eine relativ feine Konsistenz hat.

Aufstrich mit dem restlichen ½ TL gemörserten Cumin entweder zu frischen oder gerösteten kleinen Brotscheiben servieren (ich habe verschiedene Brötchensorten in 1 cm dicke Scheiben geschnitten) oder die Brotscheiben direkt dick bestreichen und jeweils Salz und Pfeffer frisch drübermahlen.

Kürbis Aufstrich 05

Advertisements

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s