Gin & Tonic Jelly Shots

Kennt ihr Jelly Shots? Das sind kleine alkoholische Drinks in Wackelpudding verwandelt. Das wollt ich seit Ewigkeiten schon ausprobieren, aber es kam mir jetzt erst wieder in den Sinn, weil ich grade öfter mal ‘nen Gin & Tonic getrunken habe. Und eben diesen wollte ich in Jelly Shots verwandeln.

Ich hab erst mit Online Recherche begonnen, aber nachdem 3 verschiedene Sites 3 verschiedene Methoden erläuterten, die mir auch noch zu aufwendig erschienen, hab ich’s einfach nach meiner eigenen Methode gemacht. Wird schon werden, dacht ich mir.

Gin Tonic Jelly Shots 01

Geworden ist es auch was, allerdings musste ich zwischendurch kurz nachhelfen. Ich wollte einen normal portionierten Gin & Tonic mit Gelatine versetzen, wobei das Mischungsverhältnis Gin : Tonic 1 : 3 war, in meinem Fall 100 ml Gin und 300 ml Tonic Water. Dann hab ich 2 Gelatineblätter eingeweicht aber leider nicht gemerkt, dass der Wasserhahn noch in Lauwarm-Position war. Tschüss, Gelatine…

Nochmal 2 Gelatineblätter in kaltes Wasser eingelegt, den Gin kurz erwärmt, Tonic dazugegossen, dann gleich die ausgedrückte Gelatine rein. Nach 2 Stunden noch keine Spur von Festwerden. Also alles nochmal aus den Schnapsgläsern in den Topf gekippt, nochmal 2 Gelatineblätter eingeweicht und eingerührt, und das war’s dann. Alles gut geworden.

Sehen hübsch aus die Dinger und sind nicht nur mal was anderes als Apéritif, sondern schmecken auch sehr lecker. Die Limette hatte ich vorm Zugiessen der Flüssigkeit schon ins Schnapsglas gegeben, und wenn man das Glas auslöffelt, kann man mit dem letzten Bissen noch in die saure Limette beissen. Mmmmmmh!

Übrigens – diese Shots kann man entweder aus dem Schnapsglas löffeln – das ist eindeutig die elegantere Variante – oder die Gläser kurz unter heissem Wasser erwärmen, damit die Shots rausflutschen. Allerdings sind sie sehr glibberig und rutschen auf einer glatten Oberfläche herum, sind also nicht ganz so leicht und elegant zu servieren (drum gibt’s auch kein Foto davon 🙂 ).

Gin Tonic Jelly Shots 02

Gin & Tonic Jelly Shots

  • Servings: 8
  • Print

100 ml Gin
300 ml Tonic Water
4 Gelatineblätter
½ Limette
8 Schnapsgläser

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Währenddessen den Gin bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen, dann vom Herd nehmen und das Tonic Water dazugiessen.

Gelatine ausdrücken und mit einem kleinen Schneebesen so lange in den Gin-Tonic-Mix rühren, bis sie sich komplett aufgelöst hat. Kurz abkühlen lassen.

Limette halbieren, dann in feine Scheiben schneiden und diese wiederum quer halbieren. In jedes Schnapsglas ein Stück Limette geben, dann den Gin-Tonic-Mix auf die Gläser verteilen.

In den Kühlschrank geben und festwerden lassen, das dauert zwischen 2 – 4 Stunden.

Advertisements

6 thoughts on “Gin & Tonic Jelly Shots

    • Danke! Ich bin auch ganz angetan von den Dingern 🙂 Und ja, ich finde die ideal für Feiern und Parties, da kann man dann auch notfalls die transparenten Plastikschnapsbecher nehmen, wenn man grössere Mengen produziert.

  1. Super Idee:)

    Als kleiner Tipp:
    Durch den Gin Tonic leuchtet das ganze auch noch im Schwarzlicht!

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s