Macarons mit Rosencreme

Macarons + Rosencreme 01

Heute mal kein Rezept Post, sondern nur ein Guckt mal, was ich – endlich! – gemacht hab Post. Schon seit ein paar Jahren bin ich eigentlich willig, Macarons zu machen. Allerdings erschien es meiner Faulnatur dann doch immer zuviel Aufwand.

Vor zwei Jahren hab ich mal einen Backkurs gemacht, wo eine der Gruppen ebenfalls Macarons produzierte, und da wurde immer wieder betont, wie schwierig das sei und auf was man alles haar- und grammgenau achten müsse.

Meine Macarons mit Rosencreme hab ich aus einem kleinen Rezeptbüchlein, wo keinerlei Warnungen drinstehen und die Herstellung einfacher ist als in dem oben genannten Backkurs.

Macarons + Rosencreme 02

Ich bin echt froh, dass ich es endlich ausprobiert habe. Es gibt keinen Grund, sich vor der Herstellung zu fürchten. Ich war auch durchaus drauf vorbereitet, dass nicht so alles laufen oder aussehen würde wie es sollte.

Mit dem Endergebnis bin ich – für das erste Mal – durchaus zufrieden. Was definitiv noch verbesserungsbedürftig ist, ist die Form, da ich beim Hantieren mit dem Spritzbeutel bei den meisten Hälften oben so eine kleine Spitze hinterlassen habe, dadurch sind sie nicht ganz eben geworden.

Macarons + Rosencreme 03

Die Rosencreme ist zwar gut geworden, aber die 2 TL Rosenwasser, nach denen das Rezept verlangte, waren für meinen Geschmack etwas zuviel. 1 TL hätte definitiv gereicht.

So, und nachdem ich ja jetzt weiss, wie’s geht, hab ich auch schon die nächste Geschmacksrichtung im Kopf. Demnächst dann in dieser virtuellen Küche.

Macarons + Rosencreme 04

Advertisements

Kommentare, Anregungen oder Kritik?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s