Apfel-Rote Bete-Salat mit Ziegenkäse & Walnüssen

Am Freitag auf dem Markt hat sich mal wieder eine Idee in meinen Kopf geschlichen – Apfel und Rote Bete sagte die. Das einzige, was dann klar war, war dass es durch das Spiralding gedreht werden würde. Statt meiner üblich gekauften Granny Smith Äpfel hab ich hierfür dann Golden Delicious genommen, und die Rote Bete war vorgekocht.

Eine Vorstellung wie das Dressing oder die Vinaigrette sein würde hatte ich allerdings noch nicht. Ich beschloss, das spontan zu entscheiden.

Letzte Woche hatte ich einen Fenchel-Kirsch-Salat gemacht, in den ich cremigen Ziegenkäse gab. Vom Käse war noch reichtlich übrig, deshalb beschloss ich, dass er auch in diesem Salat landen würde. Ein Blick in den Vorratsschrank – Walnüsse, auch gut. Die Minze, die ich zum Schluss dazugab, war eine spontane last minute Entscheidung, aber eine gute.

Nun hatte ich ja einige Geschmacksrichtungen, die sich in diesem Salat mischen würden – leicht säuerlicher Apfel, herbe Rote Bete, milder Ziegenkäse und die intensiv-nussigen Walnüsse. Daher beschloss ich dann, dass die Vinaigrette nur aus Apfelessig und Rapsöl bestehen würde, mit etwas frisch gemahlenem Salz und Pfeffer gewürzt.

Natürlich war dann nicht alles so einfach wie es sich anhört, denn das Spiralding kam mir mal wieder in die Quere. Ich mag das Teil nicht wirklich, aber ich mag auch kein grösseres kaufen, das dann irgendwo rumsteht. Meins passt in die Schublade, ist dafür aber oft unhandlich, was zu viel Flucherei meinerseits führt.

Die Rote Bete war fast zu weich für den Spiralisierer und die Äpfel zu gross. Am Ende hat’s dann irgendwie geklappt, allerdings musste ich die Äpfel in eine eher viereckige Form schneiden. Spass hat’s jedenfalls nicht gemacht.

Dafür ist das Ergebnis aber wirklich super geworden.

Die Kombination der oben erwähnten einzelnen Zutaten ist sehr erfrischend, und dieser Salat ist trotz der Nüsse und des Ziegenkäses eine sehr leichte Mahlzeit. Er besteht auf jeden Fall den “Würde ich das für Gäste machen?” Test. Ich habe noch von allen Zutaten was übrig und werde diesen Salat kommende Woche nochmals als Büro-Lunch machen.

Wer ihn nachmachen will, braucht für 1 Portion: 1½ Golden Delicious, 3 Stück vorgekochte (vakuumverpackte) Rote Bete, etwas cremigen Ziegenkäse, ein paar Walnüsse, ein paar sehr kleine Minzeblätter, Apfelessig, Rapsöl sowie Salz und Pfeffer, beides frisch gemahlen.

Besitzt man kein Spiralisiergerät, kann man die Äpfel und die Rote Bete auch auf einer Reibe in Stifteform bringen.

 

Advertisements