Kardamomgeröstete-Zwetschgen Eis

Fällt es euch auch ein bisschen schwer, den Sommer loszulassen und schon an den nächste Woche beginnenden Herbst zu denken?

Ein Grund, warum es mir schwerfällt, ist, dass wir hier im Süden diese letzte Woche nochmal hochsommerliche Temperaturen hatten; ein anderer Grund ist, dass es auf dem Markt noch immer so viele Sommerbeeren und -früchte gibt. Jeden Freitag freu ich mich drüber, wenn ich nochmal eine Schale Heidelbeeren, Himbeeren und Brombeeren ergattern kann.

Für einen sanften Übergang vom Sommer zum Herbst hatte ich eigentlich einen Zwetschgen Crumble machen wollen; wie immer wenn ich an Zwetschgen denke, kommt mir zwar Zimt in den Sinn, ich greife dann aber doch jedesmal nach dem gemahlenen Kardamom. Zimt ist mir über die Jahre schon fast zu aufdringlich geworden, wahrscheinlich weil in vielen gekauften Gebäckstücken und Getränken dieser dominante, künstliche Zimtgeschmack an den Tag tritt.

Nachdem es ja nun aber doch so heiss geworden ist, beschloss ich, Sommer und Herbst ein bisschen zu mischen. Geröstete Kardamomzwetschgen, aber statt im Crumble in Eisform.

Das Ergebnis ist super geworden! Durch das Rösten der Zwetschgen kommt ihr Eigenaroma noch besser raus, und der Kardamom überdeckt nichts, sondern komplementiert das Ganze. Könnt ich mir gut auf einem Crumble serviert vorstellen 🙂 .

Wie immer, wenn ich Eis mache, hab ich zu Nigella Lawson’s Basisrezept gegriffen – Sahne und Puderzucker. Für diese Variante habe ich 200 g entsteinte Zwetschgen entsteint und in kleine Stücke geschnitten, mit 1/4 TL gemahlenem Kardamom vermischt und bei 200°C auf mittlerer Schiene 15 Minuten geröstet.

Als nächstes hab ich 125 g Sahne und 50 g Puderzucker leicht angeschlagen (auf keinen Fall steifschlagen!), dann die abgekühlten Pflaumen fein püriert und in die Puderzucker-Sahne-Mischung eingerührt.

Das Eis hab ich in einen kleinen Behälter gefüllt (Kennt ihr die kleinen Portionen von Mövenpick? Diese Behälter eignen sich super, um eigenes Eis darin zu machen!) und für 5 Stunden in den Gefrierschrank gegeben.

Vor dem Servieren hab ich nochmal 50 g entsteinte Zwetschgen mit 2 TL Rohrohrzucker geröstet und diese samt dem ausgetretenen Saft lauwarm mit dem Eis angerichtet.

Advertisements